Satellit
Topo
Ocean
My Travel blog
Dorfen, Germany Current Location About Contact
18
Oct
Fernie, CA
Neue Heimat
Heute bin ich genau einen Monat in Kanada und wie es aussieht habe ich auch endlich meinen ersten Job im der Tasche!!!! Und der Skipass ist auch noch dabei.!!! Aber erstmal von Anfang an. Nachdem wir uns gestern morgen wieder auf den Weg gemacht haben, sind wir gestern in Fernie angekommen. Ich habe mich sofort verliebt. Es ist einfach wirklich schön hier und ich kann noch garnicht glauben, dass ich den ganzen Winter hier verbringen darf. Auf der Fahrt sind wir durch einige weitere Skiorte gekommen, aber Fernie gefällt mir mit Abstand am besten.
Das Interview war ein Gruppeninterview und davor war ich so unglaublich nervös! Keiner wusste was auf uns zu kommt und am Abend davor hatte jeder irgendwelche grauenhaften Theorien aufgestellt was wir im Interview tun müssen. Aber im Endeffekt war es dann garnicht so schlimm. Die stimmung war total locker und überhaupt nicht wie ein typisches Vorstellungsgespräch. Zuerst mussten wir uns vorstellen. Wer wir sind und woher wir kommen. Warum wir gerade in Fernie sind. Und dann noch unser Lieblingsessen!? :D Dann wurden wir nochmal in Kleingruppen von 4-5 Leuten eingeteilt. Vorgegeben waren 4 Wörter: Snow, Fun, Lunch, Lift. Außerdem noch 4 Gegenstände: ein Skihelm, Skistöcke, eine Suppenkelle und eine Hotdogzange. Die Aufgabe: in 10 Minuten einen Sketch improvisieren, in dem alle Wörter und Gegenstände vorkommen und anschließend dem Rest vorführen. Ehm Hilfe!? In meiner Gruppe waren nur Leute mit englisch als Muttersprache. Na Klasse! Erstaunlicherweise hat es aber ganz gut geklappt! Ein Mädchen in der Gruppe hatte die Idee, dass wir das ganze wie einen Werbespot aufbauen. In Fernie gibt es eine neue Attraktion. Neuerdings bekommt man im Lift Hotdogs und Supper serviert. :D Das war total lustig und hat irgendwie auch Spaß gemacht.
Dann haben sich die Manager noch kurz beraten und direkt im Anschluss bekam man ein Jobangebot oder eben nicht. Und ich habs geschafft! Es ist leider noch nicht ganz 100%, denn jetzt werden noch die Referenzen gecheckt und dann kriegen wir in den nächsten zwei Wochen ein E-mail mit der endgültigen Zusage. Wenn alles glatt geht, kann ich ab Dezember entweder als Kellnerin in der Day Lodge arbeiten oder als Lift Operator. Ich freu mich so, aber jetzt heißt es erstmal abwarten und Tee trinken.